• Fassade Nebengebäude

  • Grafiti

  • Fassade Hauptgebäude 2

  • Fassade Nebengebäude 2

  • Mikroskopie

  • Fassade Hauptgebäude

Mitglieder der Umwelt-AG waren zur Jurorentagung 2009 des Bundesumweltwettbewerbs (BUW) nach Kiel geladen (18.06.2009)

Am 18.06.2009 starteten die Mitglieder der Umwelt-AG Sek I und II zu einem zweitägigen Aufenthalt nach Kiel. Da unsere AG mit ihrer Bewerbung die Vorrunde überstand, war es nun Aufgabe von jeweils drei Vertretern, unsere Arbeit zur Biodiversität vor einer 25-köpfigen Jury zu präsentieren.

Die Umwelt-AG um Frau Kiehne beschäftigte sich im gesamten letzten Jahr damit ein "Naturerlebnis pur" für die 5. Klassen vorzubereiten und hat im Zuge der Umwelttage unserer Schule im August 2008 diese Naturerlebnistage durchgeführt.

Unser Ziel war es, die Fünftklässler mit unserem Schulbiotop und seinen Lebewesen vertraut zu machen, aufzuzeigen, welchen Stellenwert und Wichtigkeit eine reiche Artenvielfalt hat, und ihnen Schutzmaßnahmen aufzuzeigen.

Insgesamt waren die Verfasser von 24 der über 100 eingereichten Arbeiten geladen, präsentierten ihre Projekte auf großen Plakaten im Foyer des Instituts für Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) und stellten sich im Laufe des Tages den Fragen der Jury.

Bei den Beiträgen handelte es sich um verschiedenste konstruktive Lösungsansätze für aktuelle Umweltprobleme. Unter Anderem entwickelte ein Teilnehmerteam die Grundlagen für eine schwimmende Betonkonstruktion, auf der Häuser errichtet werden können. Ein Team konstruierte ein Modell eines Wellenkraftwerkes. Ein dreizehnjähriges Mädchen stellte ein beeindruckendes Schutzprojekt für Mehlschwalben auf die Beine. Des Weiteren wurden Konzepte entwickelt um Rohstoffe intensiver zu nutzen, z.B. in der Extraktion wichtiger Wirkstoffe aus Apfelsafttrester, oder dem Recycling von Reinigungslauge in der Milchindustrie. Die Information über diese und viele Naturschutzprojekte machten den Tag zu einem Erlebnis.

Nach der Präsentation, bei der uns von den Juroren eine große Anerkennung ausgesprochen wurde, besuchten wir die Ostseeküste und die Kieler Woche.

Im Sommer fällt dann die Entscheidung über die Hauptpreisträger.

Auf jeden Fall werden wir unser Artenschutzprojekt weiterführen. Schon in der nächsten Woche betreuen wir die Sechstklässler bei einer Rallye auf dem Schulgelände.

Aktuelle Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.