27.05.2013: Das Konrad-Adenauer-Gymnasium macht Dampf!

Am 27.05. wurde die von Alfons Frensch aus Pottum selbst erbaute Dampfmaschine auf den Schulhof des Konrad-Adenauer-Gymnasiums gefahren.

Nach einem Referat in der 9. Klasse, welches die geschichtlichen Ereignisse der Industrialisierung, sowie Allgemeines über die Dampfmaschine umfasste, wurde die Funktion der Dampfmaschine an dem Modell auf dem Schulhof erklärt.
Die schwarz-rote Dampfmaschine begeisterte nicht nur Schüler aus der Klassenstufe 9, sondern auch Schüler aus der 8. Klasse, sowie Oberstufenschüler. Auch das Kollegium schien von der Maschine angetan.

Die komplexe Funktion muss sehr präzise vonstatten gehen, so verbrachte Alfons Frensch sehr viel Zeit und Kraft mit der Erbauung. Was die Schüler der Klasse 9d überraschte, war, dass nicht, wie von ihnen vermutet, James Watt der Erfinder der Dampfmaschine war, sondern Thomas Savery und Denis Papin.

Durch die Erfindung der Dampfmaschine entstand ein großer Fortschritt in der Gesellschaft und in der Wirtschaft. Dieser Fortschritt wird als Industrialisierung bezeichnet.  
Mittels der Erbauung der Dampfmaschine von Alfons Frensch konnte den Schülern die Funktion der Dampfmaschine sehr anschaulich erklärt werden, sodass es alle verstehen konnten.

Schülertext

Weitere Bilder