Do-It-Yourself-Konzert des Konrad-Adenauer-Gymnasiums

Auch in diesem Schuljahr veranstalteten Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen am 15.11.2017 wieder einen abwechslungsreichen musikalischen Abend in der gut gefüllten  Aula des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Frau Dietze-von Keitz hob bei ihrer Begrüßung  hervor, dass viele Kinder und Jugendliche in den Ensembles und im Klassenverband die Möglichkeit haben, zum ersten Mal miteinander zu musizieren und auf der Bühne zu stehen.

Unter der Leitung ihrer Musiklehrerin Frau Dietze-von Keitz eröffnete die Klasse 6a das Konzert. „Arirang“, ein Lied, das die Reise eines kleinen Schmetterlings durch die wunderschönen Landschaften Koreas beschreibt, verzauberte mit exotischen Klängen und ließ das Publikum in eine fremde Welt eintauchen, begleitet von stimmungsvollen Fotografien. Einen besonderen musikalischen Genuss boten Hannah Wolf und Rebekka Dasbach, beide aus der MSS 13, die musikalisch filigran und differenziert ausgestaltet mit ihren Querflöten den ersten Satz der Sonate Nr. 6 von G. Ph.Telemann sowie den ersten Satz des dritten Duos von F. A. Hoffmeister spielten. Ein außergewöhnliches Hörerlebnis bot der Musikgrundkurs 11 unter der Leitung von Frau Pauly-Marz mit dem Kanon „Sumer isicumen“ aus dem 13. Jahrhundert: Mit Drehleier, Gitarren, Blockflöten und anderen an mittelalterliche Klänge erinnernden Instrumenten sowie Gesang zogen sie die Zuhörenden in ihren Bann. Kontinuierlich weiteten sie den Klang aus, bis die wiederkehrenden Motive sich am Ende in leise verklingender Einstimmigkeit verloren.

Zurück im Hier und Jetzt trug der Unter- und Mittelstufenchor unter der Leitung von Frau Nickol stimmungsvoll die Ballade „Go solo“ von T. Rosenthal  aus dem Film „Honig im Kopf“ vor. Die versierten Sängerinnen sorgten für gute Laune und vertrieben energisch alle trüben Novembergedanken mit „Jetzt ist Sommer“ von den Wise Guys. „Blätter im Herbst“, ein Kanon von E. Ziesmann, in dem sich fließend und harmonisch instrumentale und vokale Stimmen miteinander verwoben, wurde von der Klasse 6e mit ihrer Lehrerin Frau Pauly-Marz präsentiert. Johanna Weber aus der Klasse 10e hielt anschließend eine Überraschung bereit: Sie stellte dem Publikum professionell und ausdrucksvoll ihren selbst komponierten Song „Just a Little Bit More“ mit Gesang und Klavier vor. Einen weiteren Leckerbissen aus dem Bereich der Klassik servierten gekonnt Lara Hill (8b) mit der Geige und Rebekka Dasbach (MSS 13) am Klavier, nämlich das Rondo op. Nr. 3 von O. Rieding. Theresa Menges und Sina Hoffmann (Gesang, 9b), Johanna Gros (Klavier, MSS12), Max Groth (E-Bass, 10e) und Yannick Hanz (Percussion, MSS 12) brachten den Hit von Ed Sheeran, „The A Team“, auf die Bühne und hatten damit die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums. Gespannt lauschten alle dem sympathischen Team, das den sprichwörtlichen Funken überspringen ließ. Einen neuen Akzent setzte Deborah Müller aus der Klasse 7b mit „November“ (W.J.Fuchs) und überzeugte am Klavier mit den dichten Harmonien und der gefühlvollen Melodik. Einen stimmigen Abschluss bot die Klasse 10e mit „Some Reggae-Beat“ von M. Detterbeck unter der Leitung von Frau Dietze-von Keitz: Ausdrucksstarker Gesang und zahlreiche unterschiedliche Instrumente verbanden sich  zu einem interessanten Groove.

Frau Dietze-von Keitz bedankte sich zum Schluss im Namen der Musikkolleginnen bei allen Aktiven sowie den „Bühnentauchern“ unter der Leitung von Herrn Dietze, den Hausmeistern und allen weiteren Helferinnen und Helfern. Außerdem dankte sie allen, die durch ihre Spenden die Erweiterung des Instrumentariums an der Schule unterstützen.