• Fassade Nebengebäude

  • Grafiti

  • Fassade Hauptgebäude 2

  • Fassade Nebengebäude 2

  • Mikroskopie

  • Fassade Hauptgebäude

Gemeinsamer Abschluss des Entwicklungsprogramms des Deutschen Schulpreises der Robert-Bosch-Stiftung

Bereits im Jahr 2018 hatte sich das Konrad-Adenauer-Gymnasium für das Entwicklungsprogramm „Exzellente Schulen“ beworben und dafür im September 2018 die für das Programm erforderlichen Zielvereinbarungen mit der Robert-Bosch-Stiftung abgeschlossen. Den Höhepunkt dieses zweijährigen Entwicklungsprogramms hätte eine große Abschlussgala in Berlin bilden sollen. Coronabedingt konnte dieser Abschluss am vergangenen Dienstag allerdings nur virtuell in Form einer Videoschalte stattfinden, bei der Herr Peda, Frau Minkus-Scherer und Herr Müller das Konrad-Adenauer-Gymnasium repräsentierten. Im Austausch mit den anderen teilnehmenden Schulen wurde vor allem über die unterschiedlichen und gemeinsamen Erfahrungen während des Entwicklungsprozesses gesprochen. Auch für die Stiftung selbst war das Zusammentragen dieser Erfahrungen mit den einzelnen Bausteinen des Programms, den Seminaren und der Arbeit mit dem externen Prozessberater von besonderer Bedeutung.

Nach einer Evaluation wurde der Prozess dem zuständigen Regionalbüro West übergeben. Zudem wurde das Konrad-Adenauer-Gymnasium in den Kreis der Alumni aufgenommen und damit in das Netzwerk der geförderten Schulen zum gemeinsamen Austausch. Zum Abschluss wurde der Schule virtuell ein Schulschild übergeben, welches ebenso wie die mit dem Programm verbundenen Zertifikate demnächst per Post zugestellt werden. Das Ende der Videoschalte bildete dann ein gemeinsames Anstoßen auf die gemeinsamen Erfolge. 

Bilder der virtuellen Abschlussveranstaltung