Ehrungen und Anerkennungen zum Ende des Schuljahres 2015/2016

In der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik errang Ole Carstensen einen beachtenswerten dritten Platz. Johanne Pethke nahm für ihr Leistung die Anerkennung der Veranstalter entgegen.

Hervorragend schnitt eine Schülergruppe des Konrad-Adenauer-Gymnasiums beim Wettbewerb "The International Mathematical Modeling Challenge" ab: Unter den internationalen Teilnehmern gehörte das Team mit Hendrik Biet, Nils Klöckner, Jan Krämer und Marvin Seyfarth zu den beiden besten deutschen Teilnehmern.

Die Schulleitung gratulierte allen Teilnehmern aus den Klassen sieben und acht, die bei den ECDL-Prüfungen den ECDL-Base erfolgreich erwerben konnten: Hannah Bender,  Nils Hastrich, Teresa Menges, Tobias Hebgen und René Schönberger. ECDL steht als Abkürzung für "European Computer Driving Licence" und ist ein international anerkanntes Zertifikat für Computerbenutzer.

Pauline Gümpel und Pauline Lantermann haben am Schreibwettbewerb „Durchschrift“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur zur Förderung junger Schreibtalente teilgenommen. Die Texte der beiden Schülerinnen wurden für die Veröffentlichung einer gleichnamigen Anthologie ausgewählt, für die derzeit ein geeigneter Verlag gesucht wird. Am 06.07.2016 wurde diese Anthologie im Beisein von Ministerin Dr. Stefanie Hubig vorgestellt. Zu diesem Termin waren die Schülerinnen nach Mainz eingeladen. Darüber hinaus gehört Pauline Gümpel zu den Hauptpreisträgerinnen und erhält ein einjähriges Mentoring-Programm. Ihre Mentorin wird Frau Dr. Ruth Johanna Benrath sein.

Der Kunstlehrer Manfred Wendel freute sich über beeindruckende Leistungen beim Internationaler Jugendwettbewerb "Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?", ausgerichtet durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR). Josephine Kalowsky belegte den 1. Platz und auf Gesamtbankebene einen 2. Platz. Maylo Stähler freute sich über einen 3. Platz. Bemerkenswert waren auch die Platzierungen von Aida Abdulovic (Platz 4), Lea Erdmann (Platz 5) und Sophia Groth (Platz 6).

Anna Weiße, die Schulsiegerin im Französisch-Vorlesewettbewerb, nahm beim Regionalentscheid in Koblenz teil und schaffte dort den Einzug ins Landesfinale. Dort errang sie einen beachtlichen dritten Platz.

Seine sehr guten Französischkenntnisse bewies Julian Wagner in Mainz, als er im Januar erfolgreich die Kompetenzstufe B1 beim DELF-Zertifikat für Französisch als Fremdsprache erreichte.

Beim europäischen Englischwettbewerb "The Big Challenge" schnitten Noah Lammert, Anna Melcher, Sophie Fein, Emelie Wengenroth und Michelle Müller erfolgreich ab und nahmen ihre Urkunden und Medaillen von der betreuenden Lehrerin Bärbel Kempf entgegen.

Die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen stellten sich den Herausforderungen des Diercke Geographie-Wettbewerbs. Nachdem die Sieger der einzelnen Klassen feststanden, traten diese wiederum gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. Über seinen ersten Platz freute sich Moritz Wüst. Er wird sich im Anschluss auf Landesebene mit den weiteren Schulsiegern aus Rheinland-Pfalz messen. Den zweiten und dritten Platz auf Schulebene erreichten Lukas Göbel und Nils Küster.

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in den Räumen des TV-Mittelrheins würdigte die Peter-Altmeier-Gesellschaft für staatspolitische Bildung Maren Reitz für ihre hervorragende Facharbeit.

Die Klasse 10b punktet mit ihrem Projekt „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - Ein Fotoalbum aus dem syrischen Bürgerkrieg“ beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung. Bei diesem europaweiten Schülerwettbewerb, der seit 1971 als ein "Klassiker" der politischen Bildung und als größter deutschsprachiger Wettbewerb politische und historische Fragestellungen in den Fokus rückt, wurden die Schüler aufgerufen, sich mit den Geschichten und Ereignissen hinter einem Foto oder einer Kameraperspektive zu beschäftigen. In einem großen Fotoalbum auf sechs farbigen Plakaten nahmen die Schülerinnen und Schüler dabei die Perspektiven der unterschiedlichen Konfliktparteien im syrischen Bürgerkrieg ein und analysierten in Bildbeschreibungen und Begleittexten, wie Bilder politische Botschaften vermitteln können. Schließlich konnte sich die Klasse 10b gemeinsam mit ihrem betreuenden Fachlehrer Sebastian Schran über einen ausgezeichneten dritten Platz und 1000 Euro Preisgeld freuen.

Beim internationalen Blockflötenwettbewerb "Prijs Mieke Van Weddingen" in Leuven (Belgien) errang Marie Mehlfeldt im Mai einen beachtlichen dritten Platz in Alterskategorie zwei.

Felix Lang konnte als Leichtathlet eine ganze Reihe sportlicher Erfolge für sich verbuchen: Er wurde unter anderem Kreismeister im Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg. Bei den Hessischen Meisterschaften in der Halle errang er im Hochsprung einen zweiten, im Langsprint über 300m ebenfalls einen zweiten und im Sprint über 60m einen dritten Platz. Felix wurde im Sprint über 100m Regionalmeister mit Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft U16 in Bremen.

Für sein besonderes Engagement wurde Leon Hering in seiner Tätigkeit als Jugendscout geehrt. Die Schulleitung dankte Fabienne Steindorf-Elsner, Lydia Stangl, Laura Hebgen, Alina Salewski, Tizian Holzbach, Louisa Reintges, Sophia Kozlowsky, Fabian Hmaidan, Lisa Farigoule, Mara Kraus, Leonie Penshorn, Gary Denk, Lena Horz, Franziska Wurster und Chiara Zimmermann für die begleitende Unterstützung von zwei Mitschülerinnen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen waren. Große Einsatzbereitschaft zeigte das Team der "Bühnentaucher" in der technischen Unterstützung bei Schulveranstaltungen: Die Schulgemeinschaft dankte Maximilian Kloft, Mathis Jung für ihr Engagement.

Die Schulleitung drückte ihre Anerkennung auch für die Mitglieder der Umwelt-AG aus für die Organisation der Naturerlebnistage für die fünften Klassen. Großer Einsatz wurde im Jahresverlauf auch für die Pflegemaßnahmen am Schulteich, an der Wildbienenwand, dem Wildbienenbeet und vielem mehr gezeigt. Geehrt wurden dafür Nathan Löffler, Anna-Lena Erbig, Yannick Werle, Marie Etz, Nelly Lantermann, Eric Steup, Noah Zammert, Lea Maria Zammert, Jennifer Bergmann und Pauline Lantermann. Den Umweltsprechern Louisa Reintges, Johannes Keller, Alina Salewski und Sven Nebendahl, die von Bärbel Kiehne betreut werden, dankte die Schulgemeinschaft für das Engagement zur Bereicherung des Schullebens.

Auch caritative Aktionen bereichern ein lebendiges Schulleben. Besonderen Einsatz zeigten Franziska Wurster und Luisa Schwöbel im Rahmen der AGEF (Aktionsgemeinschaft für Entwicklungshilfe und Frieden). Besonders erwähnenswert sind der Pfefferkuchenmarkt und der Spendenlauf. Beides wurde gemeinsam mit "Charity Event" durchgeführt. Auch kleinere Aktionen wie die Sammelaktion für Oxfam und Catering bei Schulveranstaltungen wurden maßgeblich von ihnen betreut. Den Tutorensprechern Florian Große, Florian Krempel und Besarta Mustafa wurde für ihren Einsatz gedankt.

Die Schulleitung dankte den Mitgliedern nun scheidenden Schülervertretung für Ihr Engagement. Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft sprach sie auch den Mitarbeitern des Gymnasiums einen besonderen Dank aus. Der Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums (FFEG) wurde von Christiane Hölper vertreten und stiftete Geschenke zur Anerkennung der besonderen Leistungen und Verdienste. Ihm sei herzlich gedankt.

15.07.2016: Ehrungen und Anerkennungen am Ende des zweiten Halbjahres