Ehrungen und Anerkennungen zum Schuljahresende 2014

Die Hauptdarsteller des Theaterstücks "Abgehauen" freuen sich gemeinsam mit den Leiterinnen der Mittelstufen-Theater-AG (Bärbel Kempf und Kerstin Baum) über die Anerkennung der Schulgemeinschaft.

Kurz vor dem Start in die Sommerferien sprach die Schulgemeinschaft erneut einer großen Anzahl von Schülerinnen und Schülern ihre besondere Anerkennung für herausragende Leistungen und Verdienste aus.

In der Aula des Gymnasiums berührte Corvin Hubrich (Klasse 7b)  alle anwesenden Schüler und Lehrer mit einem souveränen und gefühlvollen Solo-Beitrag am Klavier. Die Schulleitung gratulierte Corvin für den hervorragenden 1. Platz mit 25 Punkten beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert und einem beachtlichen 3. Preis beim Landeswettbewerb. Auch Elisabeth Heisters (9b) wurde für ihren Erfolg bei Jugend musiziert gratuliert; sie erreichte mit ihrem Violoncello ebenfalls einen ersten Platz in der Gruppenwertung.

Die Schulgemeinschaft freute sich über die erfolgreiche Teilnahme der Klasse 10d mit den betreuenden Lehrern Michael Brückmann und Kerstin Schuster am Schülerwettbewerb der nationalen Initiative Printmedien 2014. Beim Wettbewerb rund um die Frage "Was ist ein guter Journalist/ eine gute Journalistin und wozu brauchen wir sie?" ist die Klasse 10d eine der vier Preisträgerklassen und hat eine zweitägige Fahrt nach Berlin zur Preisverleihung im Bundeskanzleramt gewonnen.

Beim europäischen Englischwettbewerb "The Big Challenge" belegte Nils Hastrich (5e) den fünften Platz in Rheinland-Pfalz. Nils Hastrich, Jolyne Stähler (6g), David Laubach (7b), Lea Wagner (8b) sowie Jan Zirfas (9b) waren in diesem Jahr die Jahrgangsbesten des Konrad-Adenauer-Gymnasiums.

Mit dem englischsprachigen Hörspiel „BFFs“ haben sieben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 den dritten Landespreis beim diesjährigen Bundesfremdsprachenwettbewerb gewonnen. Leonie Henk (7b), Caroline Holz (7d), Maria Melinte (7d) und Marie-Michele Pfeifer (7b) schrieben das Hörspiel zum Thema Freundschaft und Versöhnung und zeichneten den Beitrag gemeinsam mit ihren Teamkollegen Felix Birk (7d), Moritz Lück (7d) und Ben Reil (7d) auf. Felix, Moritz und Ben, die mit der technischen Umsetzung des Beitrags beauftragt waren, schnitten zudem den Beitrag und untermalten das Geschehen mit ausgewählten Geräuschen. Für diesen Beitrag wurden die Schülerinnen und Schüler bei der diesjährigen Preisverleihung am Alfred-Grosser-Schulzentrum in Bad Bergzabern für ihre Arbeit und ihr Können mit sowohl einem Geld- als auch einem Buchpreis ausgezeichnet. Ein großer Dank gilt hier besonders dem Förderverein, der die Fahrt zur Preisverleihung durch einen großzügigen Beitrag erst ermöglicht hat. Weitere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 und 9 erhielten Teilnehmerurkunden für ihre Beiträge „Mean Girls“ (Hörspiel) und „Never let it get you down“ (Kurzfilm): Lisa Klöckner (7b), Sophia Gerhard (7d), Dilara Akyel, Celina Blum, Jasmin Burk, Rebekka Dasbach, Lisa Farigoule, Elisabeth Friesen, Elisabeth Heisters, Anna-Lena Rehfisch und Chiara Zimmermann (alle Klasse 9b). Die Schulleitung gratulierte allen Schülerinnen und Schülern und dankte Christina Quirmbach für die Betreuung der Klassen 7 und Nina Koldorf für die betreuende Unterstützung der Klasse 9b.

Beim international anerkannten Sprachdiplom DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Française) haben Sarah Farigoule und Sophie Baldus das Niveau A2 erfolgreich bewältigt und die Urkunden erhalten.

Die Anerkennung der Schulleitung erhielten die Theater-AGs des Gymnasiums sowie die betreuenden Lehrerinnen Bärbel Vienna-Garn, Kerstin Baum und Bärbel Kämpf. Mit den beachtenswerten Aufführungen der Stücke "Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte?" (Elfride Jelinek) und "Abgehauen" (Angie Thomas) entführten sie das begeisterte Publikum aus der Alltagswelt, brachten zum Schmunzeln und ließen die Gegenwart aus einer anderen Perspektive betrachten.

Für ihren lange Tätigkeit in der Schulbibliothek wurden Marius Mendler (10b), Pauline Lantermann (10d), Nathalie Müller (10d), Sophie Dapprich (10e), Tim Kroll (10e), Ricarda Olberz (10e), Anan-Lena Wehr (10e) geehrt.

Aufgrund ihres Einsatzes für die gewaltfreie Beilegung von Konflikten zwischen Schülern wurde folgenden Teilnehmern der AG „Streitschlichtung“ 2013/14 gedankt: Gary Denk (10a), Lars Abt (10b), Pauline Gümpel (10b), Marius Mendler (10b), Yannick Wagner (10b), Johanna Wörsdörfer (10b), Julius Würfel (10b), Frederic Artelt (10c), Pauline Lautermann (10d), Marco Hering (10c), Nathalie Müller (10d), Jannik Herz 10c Leonie Penshorn (10d), Hannah Seifert (10c), Luisa Weber (10d), Philipp Schmidt (10c), Johanna Wengenroth (10d), Annika Späth (10c), Teresa Wengenroth (10d), Angelina Wisser (10c), Ole Carstensen (10e), Sophia Dapprich (10e), Ricarda Olberz (10e), Marie Perlik (10e) und Daniel Wörner (10e).

Den Umweltsprechern wurde für ihr Engagement und die Vorbereitung der Natur- und Umwelttage gedankt: Noah Zammert (6d), Julian Janke (7e), Vivien Straub (8b), Lea Maria Zammert (8b), Jennifer Bergmann (8c), Fabio Steudter (9a), Anna Lena Gangluff (9a), Johanna Pethke (9a), Sina Munsch (9b), Anna Rehfisch (9b), Olivia Seck (9b), Besarta Mustafa (9e), Lena Fuckert (9c), Valerie Schink (10d), Fynn Busch (MSS 11) und Martin Jan Aulmann (MSS 11).

Wegen ihres engagierten Eintretens für die Belange der Schülerschaft im Rahmen der SV-Arbeit sprach die Schulgemeinschaft Lukas Hans, Leona Schneider und Felix Theis ihren Dank aus. Das neue SV-Team mit Mara Kraus, Christopher Immel und Daniel Brinkmann begleiten die guten Wünsche der Schulgemeinschaft in die abwechslungsreiche Arbeit im kommenden Schuljahr.

Ein lebendiges Schulleben erwächst auch aus dem besonderen Einsatz von Schülerinnen und Schülern für ihre Mitschüler und für caritative Zwecke. Die Schulleitung dankte der AGEF (Aktionsgemeinschaft für Entwicklungshilfe und Frieden), vertreten durch Leona Schneider, Luisa Schwöbel und Franziska Wurster, für ihr Engagement.

Für das erfolgreiche Abschneiden bei den Prüfungen zum Europäischen Computerführerschein (ECDL) wurden Lucie Arndt (7c), Phillip Beyer (7f), Pauline Dapprich (7f), Simon Engels (7b), Klara Hermann (7b), Alexander Kloft (7e), Ilka Sommerhoff (7c), Julian Wagner (7b) und Emilie Wengenroth (7e) gratuliert.

Erfolgreich absolvierten zwei unserer Schülerinnen und Schüler die 2. Runde des Mathematikwettbewerbs Rheinland-Pfalz und qualifizierten sich für die dritte Runde: Leon Schauer (8b, 13 von16 Punkte) und Anna Sophie Waters (8b, 10,5 von 16 Punkten). Auch Johanna Pethke (9a), Hannah Viktoria Wolf (9a) und Sven Nebendahl (9e) haben am Wettbewerb teilgenommen.

Die Schulleitung drückte ihre Anerkennung für die Leistungen von Fynn Busch (MSS 11) im Bundeswettbewerb Mathematik aus. Rebekka Dasbach (9b) erreichte die Teilnahme an der dritten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik in Kaiserslautern. Ein herzliches "Dankeschön" für die gute Zusammenarbeit galt ebenfalls den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gymnasiums, es wurde von den Mitgliedern der SV ausgesprochen.

Hervorragende Leistungen mehrerer Schüler wurden im Bereich Sport herausgehoben: Gratuliert wurde Tim Gründer, der Deutscher Meister im Badminton Doppel in der Altersklasse U15 geworden ist. Alena Keller (8e) ist amtierende Rheinland-Pfalz-Meisterin Karate in der Kategorie Kumite Jugend U16. Sie ist Kaderathletin im rheinland-pfälzischen Karateverband und belegte Podestplätze bei international besetzten Wettkämpfen. Ihr Bruder Lukas Keller (MSS 11)  belegte den 3. Platz bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften Karate der Jugend Einzel und Team. Auch er nahm wie seine Schwester an der deutschen Meisterschaft teil. Lukas ist Kaderathlet im rheinland-pfälzischen Karateverband und belegte wie seine Schwester Podestplätze bei international besetzten Wettkämpfen.

Stefan Rosenthal (6c) belegte bei den deutschen Meisterschaften in Karate einen beachtlichen siebten Platz.

Die Leichtathletin Anna Wehler (MSS 11) schnitt bei den Rheinlandmeisterschaften der Frauen hervorragend ab: Sie errang zwei Rheinland-Titel und absolvierte den 100-Meter-Hürdenlauf in nur 16,68 Sekunden; den Weitsprungtitel holte sie mit der Weite von 4,96 Metern. Mit 11,40 Meter im Kugelstoßen und mit 39,37 Meter im Speerwurf errang Anna außerdem zweimal Bronze.

Barbara Brinkmann (7e) wurde Jugendkönigin beim Bezirkswettbewerb zwischen den 14 Vereinsschützenkönigen in Oberrod. Sie qualifizierte sich damit für das Landeskönigsschießen des Rheinischen Schützenbundes im September.

Mit der Zeit von 9:41,46 Minuten im 3000-Meter-Lauf erhielt Paul Lichtenthäler (10d) bei der männlichen Jugend U 18 den Rheinland-Titel. In der Staffel 3 mal 1000 Meter wurde er Rheinland-Pfalz-Meister. Er ist außerdem in Mittelstreckenläufen von 800 Metern bis 3000 Metern gleich vier Mal auf Platz 1 im Rheinland zu finden. Den ersten Rang im Rheinland holte er außerdem mit der 4 mal 100 Meter Staffel. Sein Bruder Lorenz Lichtenthäler (9a) holte sich in 11,75 Sekunden den Titel im Sprint über 100 Meter; außerdem erhielt er Silber im Weitsprung mit 5,70 Meter.

Maximilian Skalski (6b) wurde hessischer Jahrgangsmeister im Brustschwimmen und war erfolgreichster Teilnehmer des TV Dillenburg an den hessischen Jahrgangsmeisterschaften in Gelnhausen. Ihm gelang die Titelverteidigung über 100 Meter Brust (1:23,50 Min.) und auch der Platz eins in der Disziplinwertung Brustschwimmen.

Marina Stremel (10b) wurde Landesmeisterin 2013 in Taekwondo.

Der Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums (FFEG) stiftete Geschenke zur Anerkennung der besonderen Leistungen und Verdienste. Ihm sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Peter Seelbach würdigt im Namen der Schulleitung die bestandenen ECDL-Prüfungen.