Ein Tag im Zeichen des Sports

Am Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg fand bei gutem Wetter auch in diesem Jahr wieder der traditionelle Sporttag statt. Für alle Schülerinnen und Schüler bedeutet dies: Anstatt im Unterricht zu sitzen, bewegt man sich sportlich bei Spielen, Wanderungen, Turnieren und Wettkämpfen oder entdeckt neue Sportarten für sich.

Die Klassenstufen 5 und 6 schwitzten und kämpften erfolgreich im Schulstadion für das Deutsche Sportabzeichen. Für die Klassenstufen 7 bis 12 hatte die Sportfachschaft im Vorfeld über 25 verschiedene Sportangebote zusammengestellt. Per Einwahlverfahren konnte jeder aus diesem Angebot eine Auswahl treffen. Neben zahlreichen Spielturnieren (Fußball, Handball, Basketball, Tischtennis und Badminton) konnten Sportarten wie Indiaca, Floorball, Golf, Tennis, Spikeball oder Reiten kennengelernt werden. Im Bereich Gymnastik/Tanz gab es Cheerleading, Gardetanz und den Fitnesstanz Zumba zu entdecken. Zahlreiche Außenaktivitäten wie Wandern, Geocaching oder eine Mountainbike-Tour führen die Sporttreibenden in das Westerburger Umland. In gleich vier Fitness-Studios wurden zudem spezielle Kurse und Trainingseinheiten für Schülergruppen angeboten. Die Veranstaltungen wurden neben dem DRK im Stadion auch durch den eigenen  Schulsanitätsdienst (SSD) begleitet, der immer zur Stelle war und sich professionell um kleinere Blessuren kümmerte. Ohne die zahlreichen externen Helfer, die sich teilweise extra Urlaub für den Sporttag nahmen, sowie die große Unterstützung des gesamten Kollegiums und vieler Schülerinnen und Schüler, die selbst Sportangebote leiteten, wäre eine solche Veranstaltung nicht umzusetzen gewesen.

Insgesamt war der Sporttag ein Gewinn für die gesamte Schulgemeinschaft des KAG. Langfristiges Ziel hierbei ist es, sich selbst in der Freizeit sportlich zu bewegen und Freude an neuen sportlichen Herausforderungen zu gewinnen, denn die Bedeutung von Sport und Bewegung für die eigene körperliche und geistige Gesundheit ist gar nicht hoch genug zu bewerten.