David Müller gewinnt Französisch-Vorlesewettbewerb „Moi, je lis en français!“

Bereits zum dritten Mal in Folge führte die Fachschaft Französisch in diesem Jahr den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs „Moi, je lis en français! – Französisch ist leichter als man denkt!“ durch. Am 6.12.17 traten pro Französisch-Lerngruppe der Klassen 7 und 8 je zwei Vertreter an, um sich im Vorlesen in französischer Sprache zu messen.

Für die insgesamt zwölf Schülerinnen und Schüler galt es zunächst, die Jury – bestehend aus den Französischlehrerinnen Frau Deis, Frau Maschel und Frau Radermacher – von ihrem Können zu überzeugen. Dazu lasen sie nacheinander einen im Unterricht und zu Hause sorgfältig vorbereiteten und einstudierten Text eine Minute lang vor. Der Jury kam nun die anspruchsvolle Aufgabe zu, diese Leistung nach den Kriterien Aussprache/Intonation, Strukturierung/Flüssigkeit und Lebendigkeit/Art des Vortrags zu bewerten. Die Tatsache, dass viele Schülerinnen und Schüler hier ihr Talent unter Beweis stellten, machte es den Kolleginnen nicht leicht, sich auf die fünf besten Leser zu einigen, die in die zweite Runde des Wettbewerbs einziehen sollten.

Auf die drei Jungen und zwei Mädchen, die sich letztendlich durchsetzten, wartete nun ein gänzlich unbekannter Text, in diesem Jahr ein Auszug aus dem Jugendroman „42!“ von Marie Gauvillé. Nach nur 5-minütiger Vorbereitungszeit unter der Aufsicht von Frau Stein waren nun Improvisationstalent und Vertrauen in das eigene Können gefragt, um die Jury innerhalb von einer Minute zu überzeugen. Die Plätze 3 und 2 belegten schlussendlich mit einer sehr guten Gesamtleistung Kristian Aleksiev (8b) und Lena Bernbrich (7b). Mit seinem herausragenden und für die 7. Klassenstufe bemerkenswerten Vortrag des unbekannten Textes, der viele ihm noch unbekannte Wörter enthielt, konnte sich David Müller (7a) auf der Zielgeraden verdient den 1. Preis sichern. Groß war die Begeisterung darüber auch bei Herrn Bastian, Davids Klassenlehrer, der den Vorlesewettbewerb alljährlich organisiert und allen Teilnehmern eine Urkunde sowie, passend zum Nikolaustag, einen kleinen Schokoladennikolaus überreichte. Die drei Erstplatzierten durften sich zudem über Gutscheine der Buchhandlung LOGO freuen.

Text: Dominic Bastian

Fotos: Thorsten Mehlfeldt

Weitere Bilder