Ausgezeichnete Schreibtalente

In diesem Jahr wurde der Wettbewerb „Junge Schreibtalente aus Rheinland-Pfalz“ zum fünften Mal vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur veranstaltet.

Mehr als 200 junge Schreibtalente reichten dafür ihre Texte ein. Doch nur 30 wurden ausgewählt, um in der Sammlung „Durchschrift 5“ in Buchform veröffentlicht zu werden. Unter diesen Gewinnern befanden sich auch zwei Schülerinnen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums.

Celina Blum (Abitur 2018) gelang es die Jury - bestehend aus den vier Autoren und Autorinnen Annegret Held, Ruth Johanna Benrath, Ken Yamamoto sowie Jens Schumacher – mit ihrer Geschichte „Geburt“ für sich einzunehmen. Auszüge dieser Geschichte werden sogar im Vorwort des Buches zitiert. Ein toller Erfolg!

Daneben schaffte auch Anna Sophia Weißes (10b) Geschichte „Die Zeit“ den Einzug in die Textsammlung. Herzlichen Glückwunsch!

Beide Schülerinnen hatten übrigens im vergangenen Jahr am Schreibworkshop mit Annegret Held, einer der Jurorinnen, am Konrad-Adenauer-Gymnasium teilgenommen. Wie Frau Held selbst sagte, ist sie sehr stolz darauf, dass das Westerburger Gymnasium im Vergleich zu Städten wie Trier oder Koblenz so gut abgeschnitten hat und gleich zwei Preisträgerinnen stellen konnte. Das lässt für die Zukunft der schreibenden Zunft im Westerwald hoffen!

Am Mittwoch, dem 29. August konnten Celina und Anna das Buch während einer Veranstaltung in Mainz im Beisein des Staatssekretärs für Kultur sowie der Juroren und Jurorinnen entgegennehmen.

Wer sich für junge Schreibtalente und ihre abwechslungsreichen, spannenden oder nachdenklich stimmenden Geschichten interessiert, kann das Buch, das im Kontrast Verlag erschienen ist zum Preis von 9,90 Euro im Buchhandel erwerben (ISBN 978-3-941200-65-4).

Das wäre bestimmt eine kurzweilige Lektüre für die Herbstferien.