Shakespeare Workshop am Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg

Am 14. Und 15. März besuchte der britische Schauspieler und Theaterpädagoge Julius D’Silva zum wiederholten Mal die Englischleistungskurse der Jahrgangsstufe 12 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Westerburg.

In je zweistündigen Workshops hatte die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, unterschiedliche Stücke von William Shakespeare auf neue und andere Art zu erleben. Nach einer Aufwärmphase bestehend aus Klatsch-, Sprech- und Rhythmusübungen wurden verschiedene Szenen aus den Stücken Macbeth und Othello szenisch umgesetzt. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Schauspieler -unter anderem bei der Royal Shakespeare Company - gelang es Julius D‘Silva innerhalb kürzester Zeit, die Schüler für die Sprache Shakespeares zu sensibilisieren und zu begeistern. 

Nach Meinung der Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer wurde außerdem das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und der ein oder andere konnte sein schauspielerisches Talent entdecken. 

Wir danken dem Schauspieler Julius D’Silva für die spannenden und lehrreichen Workshops, die allen Beteiligten gezeigt haben, wie kreativ man Shakespeare behandeln kann.

Unser Dank gilt auch dem Förderverein, der einen Teil der Kosten übernahm.

Ein Schülerbericht:

Shakespeare-Workshop für alle 12 er Leistungskurse - “I want you to feel a little bit bescheuert.” 

Am Dienstag, den 14. März 2017 hatte der Englisch Leistungskurs von Frau Goldhorn aus der Jahrgangsstufe 12 die Ehre, den britischen Schauspieler und Pädagogen Julius D'Silva kennenzulernen und Shakespeares Drama "Macbeth" aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben. 

Zunächst einmal waren alle skeptisch, da es unseren Kurs am Nachmittag erwischte - doch diese Einstellung änderte sich nach einer kurzen Aufwärmphase bestehend aus Klatsch-, Sprech- und Rhythmusübungen. Julius D'Silva hat es nämlich in kürzester Zeit geschafft, unseren Kurs zu motivieren und ein wenig das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Anschließend gelang es dem Schauspieler, das im Unterricht bearbeitete Stück "Macbeth" durch zahlreiche szenische Umsetzungen noch lebendiger und verständlicher zu machen. Dabei kam es zu einem unbewussten Lernen der einzelnen Kursteilnehmer und der ein oder andere entdeckte sein schauspielerisches Talent.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Workshop jedem Kursteilnehmer Spaß gemacht hat und Julius D'Silva uns somit das Schauspielern und vor allem das Drama "Macbeth" von William Shakespeare näher gebracht hat.

Unser besonderer Dank gilt dem Schauspieler Julius D'Silva für zwei spannende, unterhaltsame und lustige Stunden voller Spaß und Freude an Shakespeare. Aber auch dem Förderverein gilt Dank, der diesen Workshop teilweise finanzierte.

Fotos: A.Goldhorn, Th. Mehlfeldt
Text: Carlos Helber

Weitere Bilder: