Ehrungen und Anerkennungen zum Ende des Schuljahres

Wie in den Jahren zuvor sprach die Schulgemeinschaft einer großen Anzahl von Schülerinnen und Schülern zum Ende des zweiten Halbjahres ihre besondere Anerkennung für herausragende Leistungen und Verdienste aus.

Die Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen stellten sich den Herausforderungen des Diercke Geographie-Wettbewerbs. Nachdem mit Silas Sahm, Elias Weiße, Fabian Abel, Noah Lopez, Luise Wengenroth und Marian Kloft die Sieger der einzelnen Klassen feststanden, traten diese wiederum gegeneinander an, um den Schulsieger zu ermitteln. Holger Peda gratulierte Elias Weiße für seinen ersten Platz. Elias wird sich im Anschluss auf Landesebene mit den weiteren Schulsiegern aus Rheinland-Pfalz messen.

Carlos Helber vertrat im Mai 2017 seinen Leistungskurs Französisch beim „Prix des Lycéens“ in Mainz vor vielen anderen Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz. Bei diesem Wettbewerb wird mit Rollenspielen und Debatten über das beste französische Jugendbuch entschieden.

Die Schulleitung und die Lehrerin Heike Niepel gratulierten allen Teilnehmern aus den Klassenstufen sieben und acht, die bei den ECDL-Prüfungen den ECDL-Base erfolgreich erwerben konnten: Jasmin Heinz, Marvin Kahl, Maurice Mühlenhaupt, Martina Pabel, Jannik Reimann, Josia Schell, Falk Schneider und Bennet Wirths. ECDL steht als Abkürzung für "European Computer Driving Licence" und ist ein international anerkanntes Zertifikat für Computerbenutzer.

Fabio Rickes (9b) qualifizierte sich mit 14 Punkten für die nächste Runde im Mathematikwettbewerb und wurde dafür am 19. Mai in Koblenz ausgezeichnet. Heike Niepel, die betreuende Fachlehrerin, freute sich mit ihm.

Beim europäischen Englischwettbewerb "The Big Challenge" erreichten in diesem Jahr gleich mehrere Schülerinnen und Schüler beachtliche Ergebnisse: Sina Hoffmann (Klassenstufe 8) erreichte einen hervorragenden zweiten Platz auf Bundesebene, nachdem sie zuvor einen ersten Platz auf Landesebene erringen konnte. Mit bemerkenswerten Ergebnissen schnitten auch Janina Nilges (Klassenstufe 6, vierter Platz auf Landesebene) und Benett Wirths (Klassenstufe 7, siebter Platz auf Landesebene) ab. Die Geehrten nahmen ihre Urkunden und Pokale von der betreuenden Lehrerin Bärbel Kempf entgegen.

Holger Peda bedankte sich bei Lina May Lenhardt und Hannah Bindewald für die erneute Leitung des Workshops „Paartanz“ am Sporttag und überreichte beiden ein kleines Geschenk.

Cornelia Stahl, Leiterin der Schulbibliothek, und Jörg Wengenroth, der Vorsitzende des Fördervereins des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, dankten Sophia Gerhard, Lars Hastrich, Pascal Jung, Alina Kemmel, Alexander Kloft, Noah Wagener und Mara Wengenroth (alle Klassenstufe 10) für ihr jahrelanges Engagement bei der Ausleihe in der Schulbibliothek.

Dass die Durchführung der Naturerlebnistage der fünften Klassen nicht möglich wäre ohne das Engagement vieler Schülerinnen und Schüler, betonte Bärbel Kiehne. Sie ehrte Anna-Lena Erbig, Emilia Erbig, Marie Etz, Carla Gehann, Lilli Görg, Jan Luca Groß, Niklas Gumbrich, Nelly Lantermann, Ann-Sophie Müller, René Schönberger, Eric Steup, Kim Voss, Anna Weiße, Yannick Werle, Lea Marie Zammert und Noah Zammert für ihren Einsatz. Marie Etz, Anna Weiße, Cosima Seck und Janika Fasel unterstützten Bärbel Kiehne engagiert bei der Vorbereitung und Betreuung der Waldtage der siebten Klassen und wurden dafür geehrt. Großer Einsatz wurde von der Umwelt-AG im Jahresverlauf auch für die Pflegemaßnahmen am Schulteich, an der Wildbienenwand, dem Wildbienenbeet und vielem mehr gezeigt. Ihnen dankte die Schulgemeinschaft für das Engagement zur Bereicherung des Schullebens.

Levin Wisser und Janina Nilges nahmen in ihrer Funktion als Klassensprecher der Klasse 6f die Ehrung ihrer Klasse als Sieger des Spendenlaufs entgegen.

Auch caritative Aktionen bereichern ein lebendiges Schulleben. Besonderen Einsatz zeigten Elisabeth Heisters und Elisabeth Friesen im Rahmen der AGEF (Aktionsgemeinschaft für Entwicklungshilfe und Frieden). Dafür sprachen ihnen Astrid Zahn, die die AGEF betreut, und die Schulleitung Dank aus.

Sabine Dietze-von Keitz, die Leiterin der Orientierungsstufe, drückte vor den anwesenden Schülern und Lehrern ihre Anerkennung für die Tutorensprecher Markus Seyfarth, Sarah Farigoule und Anna-Lina Kunz aus, die gemeinsam mit dem Tutorenteam (Tessa Weber, Anna-Sophie Waters, Morena Sanner, Jennifer Bergmann, Hannah Brandenburg, Kristina Sökefeld, Johanna-Sophie Gros, Leonie Bär, Jessicas Leonhard, Pauline Gath, Jasmin Fasel, Lena Nink, Philip Schwickert, Angelika Tutev, Tamara Ecker und Ayse Erol) viele Aktionen der Orientierungsstufe unterstützt haben.

Mit großem Engagement organisiert Heike Niepel das Unterstützungsteam, das den Schülern mit Migrationshintergrund bei der Integration in die Schulgemeinschaft wertvolle Hilfen gibt. Hanna-Sophie Müller und Laura Hebgen fungierten dabei als Ansprechpartner ihrer Jahrgangsstufen und motivierten viele Schüler zur Mitarbeit. Zum Team gehören auch Kristina Sökefeld, Besarta Mustafa, Louisa Reintgen, Chiara Zimmermann, Fabienne Steindorf-Elsner, Sven Nebendahl, Fabian Hmaidan, Tizian Holzbach, Lea Zammert, Nico Gläser, Vivien Straub, Sarah Farigoule, Lisa Farigoule, Eleonora Pignataro, Julia Fink, Celina Blum, Lydia Stangel, Tim Beyer, Lea Wagner, Sarah Gläßer, Johanna Sophie Gros, Lena Nink, Michael Heisters und Jakob Heisters. Ihnen allen dankte die Schulleitung ausdrücklich.

Geehrt wurde auch das Team der Streitschlichtung am Konrad-Adenauer-Gymnasium, das Stefan Neitzel leitet. Ihnen wurde die Anerkennung für ihren wichtigen Beitrag für die Schulgemeinschaft ausgesprochen.

Die Schulleitung dankte ferner den Mitgliedern der nun scheidenden Schülervertretung (Besarta Mustafa, Florian Große und Florian Krempel) für Ihr Engagement. Der neuen Schülervertretung (Eileen Metternich, Sophie Baldus, Merlin Pott) dankte die Schulleitung für die Bereitschaft, dieser wichtigen Aufgabe nachzukommen, und betonte, an wie vielen Punkten die Schülervertretung aktiv geworden ist und sich für ein lebendiges Schulleben eingesetzt hat. Rebekka Dasbach wurde in diesem Zusammenhang für ihren großen Einsatz bei der Organisation des Sommerfestes gedankt.

Der Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums (FFEG) wurde von Jörg Wengenroth vertreten und stiftete Geschenke zur Anerkennung der besonderen Leistungen und Verdienste. Ihm sei herzlich gedankt.

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft hat die Schulleitung in der großen Pause vor den Ehrungen gemeinsam mit der Schülervertretung auch den Mitarbeitern des Gymnasiums einen besonderen Dank ausgesprochen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDer reicher bebilderte Artikel ist unter "Aktivitäten - Schulgemeinschaft" einsehbar.