Sommerverkauf der AGEF für hilfsbedürftige Kinder in Kenia

„Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können.“ (Jean Jaurès)

Hilfe für Afrika stand im Mittelpunkt der Aktion „Sommerverkauf“, welche die AGEF (Aktionsgemeinschaft für Entwicklung und Frieden) des Konrad-Adenauer-Gymnasiums kürzlich zum ersten Mal durchgeführt hat. Durch den Verkauf von selbst gebackenen Kuchen und Muffins sowie Wassereis in den großen Pausen und beim diesjährigen Sommerfest kamen insgesamt 291 Euro zusammen, die an den gemeinnützigen Verein „Children’s Hope Home e.V.“ überwiesen werden.

Unterstützt werden unter anderem das Children’s Hope Home in Gathiga und das Ebenezer Home in Kihara, beides Vororte von Nairobi. In beiden Heimen leben derzeit rund einhundert Kinder im Alter zwischen zwei und einundzwanzig Jahren. Viele der Kinder kommen aus ärmsten Verhältnissen oder direkt von der Straße. Hunger, HIV und ein Mangel an Zuwendung begleiten die Kinder seit ihrer Geburt. Darüber hinaus bestärken fehlende Bildungschancen ihre Hoffnungslosigkeit. Neben Kosten für Lebensmittel, Gesundheit, Bildung und Unterkunft für die Kinder in den Heimen wird Geld für Einzelprojekte benötigt, wie der Ausbau der Schlafräume, die Bohrung eines neuen Brunnens, der Bau einer weiteren Unterkunft etc. Der Verein zeichnet sich durch einen intensiven persönlichen Kontakt zu den Kindern aus. (Quelle und weitere Informationen unter childrens-hope-home.org).

Wir danken allen, die unsere Aktion unterstützt haben und so mit uns neue Hoffnung unter den Kindern Kenias verbreiten! Erhebt die Stimme gegen Armut und für Hoffnung!

Text: Mathieu Kloft und Elisabeth Heisters, AGEF

Bildquelle:
childrens-hope-home.org/downloads/Image.pdf