Neuen Kicker für Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg gespendet

Noch vor dem Beginn der Weihnachtsferien durften sich die Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums (KAG) Westerburg über ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk freuen: In der Aula wurde ein neuer Kicker aufgestellt.

Freuten sich ebenso wie die Kinder über den neuen Kicker im Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg: Verbindungslehrerin Sabine Wasem (v. li.), Schülersprecherin Sophie Baldus, Petra Reichert-Baldus, Nick Baldus (beide SPIEL-IN Casino), Jörg Wengenroth (Vorsitzender des Fördervereins), Schulleiterin Ute Klapthor und MdL und Stadtbürgermeister Ralf Seekatz.

 

Gespendet wurde dieser von der SPIEL-IN Casino GmbH & Co. KG in Kölbingen. Damit der Ball für dieses Spiel nicht verloren geht, kann dieser im Kiosk ausgeliehen werden.

Bei der offiziellen Übergabe sprachen jetzt Schulleiterin Ute Klapthor, Verbindungslehrerin Sabine Wasem, Schülersprecherin Sophie Baldus, der Vorsitzende des Fördervereins, Jörg Wengenroth, und der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz (als Pate der Spende) den Geschäftsführern des Unternehmens, Petra Reichert-Baldus und deren Sohn Nick Baldus ihren besonderen Dank aus.
In einer kurzen Ansprache informierte Nick Baldus über den Hintergrund der Spende. "Zum 70-jährigen Jubiläum des Land Rheinland-Pfalz haben die Unternehmen des Automatenverbands Rheinland-Pfalz 70 Kicker gekauft und spenden diese an verschiedene karitative und ehrenamtliche Organisationen und Einrichtungen. Bei dieser Aktion sind auch wir dabei. Von Westerburg bekamen wir eine Anfrage vom Konrad-Adenauer-Gymnasium. Gerne haben wir den Schülern diesen Wunsch erfüllt“, freute sich Baldus.

Wie Jörg Wengenroth mitteilte, hat der Förderverein des KAG kürzlich drei neue Bänke für den Außenbereich gesponsert. Zusammen mit den Spenden der Schülervertretung und durch Anschaffungen weiterer Schulhofmöbel ist ein „Klassenzimmer im Freien“ entstanden. Zudem laden mobile Bänke zum Lernen oder Entspannen ein.

Eine weitere gute Nachricht sei, dass im nächsten Jahr ein iPad-Koffer mit 16 iPads in den Einsatz komme. Hierfür wurden von verschiedenen Sponsoren rund 8.000 Euro an Spenden für das Projekt Digitalisierung eingesammelt.

(Text und Foto: Ulrike Preis)