Fußballer des KAG schlagen sich wacker

Zum Weiterkommen in Diez reicht es allerdings noch nicht. Beim Turnier am 3. September der Schulfußballmannschaften im Rahmen der 1. Kreisrunde des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia traf unsere Jungenmannschaft der Jahrgänge 2000 bis 2003 auf die Gegner aus Bad Marienberg (Gymnasium) und Diez (BBS).

Das erste Spiel des Turniers zwischen Bad Marienberg und Diez konnten Letztere klar für sich entscheiden. Nun traf unsere Auswahl auf die unterlegene Mannschaft aus Bad Marienberg. In der ersten Hälfte wurde spielerisch gut und taktisch geschlossen agiert und so gelangen aus einer stabilen Abwehr heraus hochkarätige Torchancen, die jedoch leider ungenutzt blieben. Ansonsten treffsicheren Offensivspielern fehlte in diesem Spiel einfach das notwendige Quantum Glück, den Ball im Tor unterzubringen. Folglich ging es mit 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte offenbarte jedoch eine nachlassende Kompaktheit, was dem Gegner Räume im Mittelfeld bescherte, die er gut für sich zu nutzen wusste. In dieser Situation des Spiels fiel ein Gegentor, was den Gegnern noch mehr Sicherheit gab, unser auf einigen Positionen noch recht junges Team im Stellungs- und Passspiel nun jedoch deutlich fahriger agieren ließ. In der Folge fielen noch zwei weitere Gegentore und das Spiel endete 0:3.
In der zweiten Partie gegen die stärkste Mannschaft und den späteren Turniersieger aus Diez zeigte unser Team jedoch Moral und schlug sich beachtlich. Das Diezer Team mit zahlreichen hochklassig spielenden Kickern ging im Verlauf der 1. Halbzeit mit 2:0 in Führung, Robin Krick konnte allerdings nach herausragender Vorarbeit von Paul Reichelt auf 1:2 verkürzen. In der zweiten Hälfte erspielte sich unser Team weitere gute Chancen. Man kam dem Ausgleich immer näher, allerdings reichte es nicht mehr für einen Treffer. Diez konnte schließlich auf 3:1 erhöhen, was auch den Endstand der Begegnung bedeutete.
Insgesamt zeigte unsere Mannschaft ein ordentliches und engagiertes Auftreten und konnte trotz zweier Niederlagen erhobene Hauptes vom Feld gehen, was als ein gutes Signal für das kommende Jahr angesehen werden kann. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Spieler und Ersatzspieler, die sich sportlich und fair verhalten und damit das KAG gut vertreten haben.
Es spielten:
Paul Reichelt, Robin Krick, Joel Maxaner, Philip Müller, Marlon Arnst, Louis Klöckner, Moritz Theis, Daniel Baumgärtner, Matthias Aßmann, Yannick Hauptmann, Jonas Wagner, Karni Ince, Florian Wecker, Yannick Westerfeld, Nils Horz und David Laubach.

Bericht und Foto: C. Buchner