SV-Kennenlerntag bringt einen großen Fortschritt in künftige Vorhaben

Am 10. September hieß es für die neue Schülervertretung (SV) einen Tag lang Kennenlernen und Planen. Unter der Leitung von Frau Wasem und Frau Haack verbrachten die 26 neuen Mitglieder den Tag im Pfarrer-Ninck-Haus in Westerburg um das Vorhaben in diesem Schuljahr zu besprechen.

Der Morgen startete mit einem gemeinsamen Frühstück in der Lounge des Konrad-Adenauer-Gymnasiums. Danach machten sich die Schüler auf den Weg ins Pfarrer-Ninck-Haus. Dort angekommen wurden typische Kennenlernspiele gespielt um sich untereinander näher kennenzulernen. Unteranderem wurden auch Spiele gespielt, wo man in Gruppenarbeit ein bestimmtes Ziel erreichen sollte. Dabei wurde besonders die Teamfähigkeit gestärkt.
Mittags ging es für die SV wieder in die Lounge zum Mittagessen, welches aus einer großen Portion Familienpizzen bestand. Nach der eingelegten Mittagspause stellten die Gruppen aus der Gruppenarbeitsphase ihre Ergebnisse vor und man machte daraus einen kleinen Wettkampf. Dabei zeigte sich dann auch schon der, bei den Spielen und Gruppenarbeit entwickelte Teamgeist.
Nachdem der Sieger des „Wettkampfes“ erkoren wurden, ging es wieder ins Pfarrer-Ninck-Haus, wo die Schülervertretung anfing über ihre Vorhaben in diesem Schuljahr zu diskutieren. Als die Hauptpunkte festgelegt waren, wurden wieder Gruppen eingeteilt. Nach einer Arbeitsphase, in der einige Ideen und Anregungen erarbeitet wurden, präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Resultate und diese wurden nochmal im Plenum besprochen.
Alles in Allem lässt sich sagen, dass der SV-Kennenlerntag ein riesen Fortschritt in Sachen Teamfähigkeit und Organisation war und es sich somit für die Schülervertretung sehr gelohnt hat!

Text: Lindsay Frank und Luisa Steudter