• Banner Schulentwicklung

Umwelttipps für die Weihnachtszeit

Hier findet ihr von den Umweltsprechern und der Umwelt-AG zusammengestellte Hinweise rund um Weihnachten

Verpackung:

  • Keine Verpackung in Plastikfolie und wenig Umverpackung
  • Geschenkpapier aus Recyclingpapier
  • Geschenkpapier mehrfach verwenden
  • Geschenke in Zeitungspapier, Packpapier, Geschirrtücher oder alte Landkarten
  • Geschenke in hübsche Leinenbeutel oder Säckchen verstauen, die man immer wieder verwenden kann
  • Besonders kreativ: das Geschenk nicht verpacken, sondern verstecken und durch eine kleine Schnitzeljagd im Haus suchen lassen
  • Große Geschenke nicht verpacken, sondern unter einer Decke verstecken

Geschenke:

  • Möglichst keine Geschenke kaufen, die mit Knopfzellen ausgestattet sind, welche man nicht wechseln kann (z.B. Liedkarten…) – Batterien enthalten giftige Stoffe und gehören nicht in den Müll!
  • Beim Einkaufen Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen / aus Umwelt-Labels achten
  • Korb oder Tasche mitnehmen!
  • Produktionsbedingungen berücksichtigen – z.B. Fair Trade-Produkte
  • Geschenke, die vom anderen Ende der Welt eingeflogen oder eingeschifft werden, verursachen große CO2-Emissionen
  • Holzspielzeug statt Plastikspielzeug
  • Schenken Sie Zeit
  • Eine Karte für die Stadtbücherei oder E-Book-Gutscheine verschenken!
  • Gutscheine für kleine Aufmerksamkeiten (Massage, Wellnessaufenthalt, leckeres Essen kochen, Skiwanderung, Spieleabend, Filmabend, gemeinsame Wanderung, Liederabend, Karaoke,…)
  • Landen die Geschenke auch nicht direkt im Müll? Macht Euch Gedanken über das Geschenk!
  • Geschenke, die nicht gefallen, sinnvoll weitergeben
  • Kreatividee: Anstelle neuer Klamotten den Kindern einen Gutschein für eine Klamottentauschparty schenken – dies spart Ressourcen und macht Spaß!

Kirche:

  • Zum Gottesdienst laufen
  • Bei größerer Strecke Fahrgemeinschaften bilden
  • Mit dem Fahrrad fahren

Essen und Trinken:

  • Weniger Fleisch essen
  • Gemüse, Obst und Fleisch aus der Region kaufen
  • Fleisch aus artgerechter Haltung – beim Landwirt direkt kaufen
  • Beim Lebensmitteleinkauf auf weniger Verpackung achten
  • Bioprodukte kaufen
  • Kein Wegwerfgeschirr verwenden, keine Wegwerfbecher beim Weihnachtseinkauf
  • Herkunftsnachweise besonderer Lebensmittel erfragen
  • Reste nicht wegwerfen

Weihnachtsbaum:

  • Ein kleiner Baum im Topf kaufen, der wieder ausgepflanzt werden kann
  • Regionale heimische Fichten und Tannen
  • Weihnachtsbäume selbst schlagen
  • Es gibt auch Bio- und Fair-Tree-Weihnachtsbäume (konventionelle Bäume sind oft sehr schadstoffbelastet und die Zapfengewinnung (Nordmanntanne) erfolgt häufig unter Lebensgefahr für die Pflücker)
  • Natürliche Materialien beim Baumschmuck
  • LED-Leuchten mit Zeitschaltuhr verwenden

„Wohlstand ist, wenn man mit Geld, das man nicht hat, Dinge kauft, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.“
…dies soll schon Alexander v. Humboldt (*14.09.1769 =06.05.1859) gesagt haben
Alle gemeinsam können wir viel bewegen!