• Banner Schulentwicklung

Jubiläumskonzert zum 30-jährigen Bestehen der Gitarren-AG

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Gitarren-AG am Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg luden die jungen Musiker zum Jubiläumskonzert am 10. Mai in die Aula der Schule ein. Die zahlreich erschienenen Gäste waren begeistert von dem anspruchsvollen und vielfältigen Programm, das die Musiker und Musikerinnen mit viel Engagement auf die Beine gestellt haben.

Nach einer motivierenden Begrüßung durch die Musiklehrerin Nicole Pauly-Marz starteten die beiden Leiterinnen der Gitarren-AG, Lisanne Lenz und Sophie Schnorbach (beide Jahrgangsstufe 12), mit dem Song „Little Talks“ der Band Of Monsters and Men. Souverän begleiteten sie sich dabei selbst auf Ukulelen. Darauf folgte „Crawling“ von Linkin Park, gesungen und mit Gitarre begleitet von Sophie Schnorbach. Auf der Gitarre unterstützt wurde sie dabei durch Simon Egels. Sophie Schnorbach moderierte den Song selbst an, da er ihr als Lieblingslied ihrer Mutter besonders am Herzen lag. Gleich im Anschluss wurde von allen Musikern der Gitarren-AG „Complicated“ von Avril Lavigne und „Fix you“ von Coldplay gefühlvoll vorgetragen. Nach „Summer of `69“ von Bryan Adams, „Angel in Blue Jeans“ von Train und „How to save a life“ von The Fray hatten sich die Musiker nach Meinung der begeisterten Zuhörer eine Pause verdient. In gelöster Stimmung konnte man sich am Verkaufsstand der AGEF („Aktionsgemeinschaft für Entwicklungshilfe und Frieden“) mit Getränken und Snacks versorgen, bevor es 20 Minuten später weiterging.

„Shallow“ von Lady Gaga/Bradley Cooper wurde einfühlsam von Sina Hoffmann und Teresa Menges gesungen, dabei wurde sie von allen anderen Mitgliedern der AG musikalisch begleitet. Es folgte aus den aktuellen Charts „Nothing breaks like a Heart“ von Mark Ronson feat. Miley Cyrus. Nun reihte sich Highlight an Highlight: Von „Boulevard of Broken Dreams“ von Green Day über das temporeiche „This is the life“ von Amy McDonald bis hin zu „Chasing Cars“ von Snow Patrol und Anne-Maries „Ciao Adios“ wurden anspruchsvolle Stücke in einer „Reise quer durch die Zeit“ ausdrucksstark präsentiert.

Sina Hoffmann und Lisanne Lenz brachten eindrucksvoll „Fast Car“ von Tracey Chapman zu Gehör, begleitet durch Lisannes Gitarrenspiel. Danach gaben Sophie Schnorbach und Lisanne Lenz erneut mit Gesang und Ukulelenbegleitung „Can’t help falling in Love“ von Elvis Presley als Schlusssong zum Besten.

Bevor die beiden Leiterinnen der Gitarren-AG den Abend beendeten, lenkte die jungen Musiker den Blick auf alle Beteiligten, ohne die eine solche Aufführung nicht möglich gewesen wäre: Gedankt wurden Nicole Pauly-Marz für ihre Unterstützung und Beratung, der Schulleitung für die Zurverfügungstellung der Aula, der AGEF für das Catering, Amy Köhler für die Plakatgestaltung, Uwe Dietze und der Technik-AG, dem Schlagzeuger Jakob Wengenroth, der mit seinen „Beats“ den Songs den besonderen Schliff gegeben hat, Thorsten Mehlfeldt für Fotos und Veröffentlichung und natürlich Familien, Freunden und den Zuschauern.

Diesem Dank schloss sich Schulleiter Thomas Wittfeld gerne an. Beeindruckt von der musikalischen Souveränität und dem mitreißenden Vortrag würdigte er alle Mitglieder der Gitarren-AG noch einmal namentlich: Sophie Schnorbach, Lisanne Lenz, Sina Hoffmann, Carla Simon, Simon Egels, Mirjam Morckel und Teresa Menges. Gemeinsam mit der großen Zahl der Gäste forderte er von den Musikern eine Zugabe, welche natürlich gerne mit „Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller gegeben wurde. Ein Kompliment wurde auch dem Publikum gemacht, das beschwingt und begeistert die Aula verließ, jedoch nicht ohne die Spendenbox für die AGEF großzügig zu füllen. Dafür dankte die Gitarren-AG allen Spendern herzlich.

Teresa Menges

Den reicher bebilderten Artikel können Sie unter Öffnet internen Link im aktuellen Fenster"Aktivitäten - Konzerte/Musical/Tanz" einsehen.