• Banner Schulentwicklung

Shakespeare Workshop am Konrad-Adenauer-Gymnasium

Am 6. und 7. Juni besuchte der britische Schauspieler und Theaterpädagoge Julius D’Silva zum wiederholten Mal die Englischleistungskurse der Jahrgangsstufe 12 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums in Westerburg.

Gemäß dem Motto „Shakespeare’s plays were written to be performed, and not just read” bekamen die Schülerinnen und Schüler in je zweistündigen Workshops einen ganz besonderen Zugang zu unterschiedlichen Stücken des berühmten Dichters und Dramaturgen.

Nach einigen auflockernden Warm-ups bestehend aus Klatsch-, Sprech- und Rhythmusübungen wurden - je nach vorangegangenen unterrichtlichen Schwerpunkten - Szenen aus den Stücken Romeo and Juliet, Macbeth sowie Othello kreativ umgesetzt. Dabei gelang es dem erfahrenen Schauspieler und ehemaligem Darsteller der Royal Shakespeare Company innerhalb kürzester Zeit, die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sowohl für die universelle Thematik der Stücke als auch die Sprache Shakespeares zu begeistern.

Der ein oder andere Schüler entdeckte zudem seine Freude und sein Talent am darstellenden Spiel, während die abwechslungsreichen und oftmals Heiterkeit auslösenden Übungen insgesamt zu einer Stärkung der Kursgemeinschaft beitrugen. Am Ende waren schließlich auch die anfänglich eher skeptischen Schülerinnen und Schüler davon überzeugt – Shakespeare is fun!

Wir danken dem Schauspieler Julius D’Silva für die spannenden und lehrreichen Workshops, die nicht nur frischen Schwung in den unterrichtlichen Alltag gebracht, sondern auch neue Sichtweisen ermöglicht haben. Unser Dank gilt außerdem dem Förderverein, der einen großzügigen Teil der Kosten übernahm.

Text: Stefanie Buchmayer