• Banner Schulentwicklung

Verabschiedung von Thorsten Mehlfeldt

Am 27. August wurde Thorsten Mehlfeldt verabschiedet, der zu Beginn des aktuellen Schuljahres eine neue Stelle als Schulleiter am Wiedtal-Gymnasium in Neustadt (Wied) angetreten hat. Nach der musikalischen Eröffnung durch Nicole Pauly-Marz (Klavier) und Johanna Nickol (Cello) ging der kommissarische Schulleiter Thomas Wittfeld auf den beruflichen Werdegang und die Aufgabenbereiche des ehemaligen Schulleitungsmitglieds ein, welche vor allem in der Informationstechnik, der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Referendarausbildung lagen.

Das chinesische Sprichwort „Wer das Alte ganz wegwirft, wird das Neue nicht lange behalten“ könne sinnbildlich für einen gelungenen Wechsel in ein neues System mit neuer Funktion gesehen werden, so Thomas Wittfeld, der die besten Wünsche für die kommenden Aufgaben ausprach. Ein Korb voller symbolischer Geschenke, Westerwälder Spezialitäten und einem „speziellen“ Stundenplan überreichte im Namen der Schulleitung anschließend Hanns Georg Tischbein. Auf eine Anzahl Lücken, die der Weggang von Thorsten Mehlfeldt hinterlasse, verwies hiernach Christoph Rau für den Personalrat. Es folgten gute Wünsche seitens der Fachschaften Informatik (Uwe Dietze und Heike Niepel), Religion (Klaus Heisters) sowie Sozialkunde (Jan Kraemer). Letzterer gab dem neuen Schulleiter des Wiedtal-Gymnasiums den nicht ganz ernst gemeinten Ratschlag Konrad Adenauers mit auf den Weg: „Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.“ Thorsten Mehlfeldt bedanke sich für die herzliche Verabschiedung und verwies auf die gute Aufnahme und das bisher sehr angenehme Arbeiten an der neuen Schule. Er sei sehr optimistisch, dass seine Lücke mit Sicherheit schnell geschlossen werde, betonte der Verabschiedete und lud das Kollegium anschließend zu einem kleinen Umtrunk und Imbiss ein. Den Abschluss der Veranstaltung bildete der musikalische Beitrag von Lars Hastrich (Flügel) und Teresa Menges (Gesang).