• Banner Schulentwicklung

Fußballmannschaft erreicht verdient die zweite Runde

Beim heutigen Turnier der Schulfußballmannschaften im Rahmen der 1. Kreisrunde des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia im Westerburger Schulstadion konnte sich unsere Jungenmannschaft der Jahrgänge 2001 bis 2004 gegen den Gegner aus Bad Marienberg (Ev. Gymnasium) durchsetzen.

In einem turbulenten Spiel fiel das erste Tor bereits in der 7. Minute. Louis Klöckner brachte unser Team mit 1:0 in Führung und erzielte prompt einen lupenreinen Hattrick, denn er beförderte den Ball in der 14. und 17. Minute erneut in die Maschen des Gegners, der bis dahin noch recht ideenlos und ungefährlich agierte. Den offensiven Außen Vitali Kunz und Hendrik Sökefeld gelangen immer wieder Durchstöße und sehr gut Flanken in den 16-Meter-Raum, gegen die Bad Marienberg allzu oft kein Mittel fand. Durch Nachlassen der Konzentration und der Kompaktheit wurden die Badestädter allerdings immer stärker und konnten folgerichtig den Anschlusstreffer zum 3:1 erzielen. Kurz vor der Halbzeit bestand sogar durch einen Strafstoß die Möglichkeit, den Abstand auf 3:2 zu verkürzen, aber der souverän auftretende Torwart Jan Klöcker hielt den Elfmeter sicher fest. In der zweiten Spielhälfte passierte lange nichts. Zwar fand unsere Mannschaft zunehmend besser ins Spiel, konnte aber die vielen gut herausgespielten Chancen nicht sicher verwerten oder scheiterte am guten Torwart der Gäste. Erst Joel Maxaners Schuss aus gut 20 Metern Torentfernung, der im linken Winkel des Gehäuses einschlug, stellte in der 73. Minute den Abstand von drei Toren wieder her und damit die Weichen auf Sieg. Von zahlreichen Torchancen wurde leider keine mehr genutzt, lediglich die Gäste erzielten in der 81. Minute noch einen verdienten Anschlusstreffer zum 4:2 Endstand.
Für das KAG spielten:
Jan Klöckner, Paul Reichelt, Joel Maxaner, Marlon Arnst, Elias Ehl, Louis Klöckner, Moritz Theis, Matthias Aßmann, Noah Maxaner, Hendrik Sökefeld, Vitali Kunz, Fabian Raskop, Jonas Wagner, Lukas Göbel und Tim Kupecek.

Bericht und Foto: C. Buchner