• Fassade Nebengebäude

  • Grafiti

  • Fassade Hauptgebäude 2

  • Fassade Nebengebäude 2

  • Mikroskopie

  • Fassade Hauptgebäude

19.07.2021: Der erste Wäller Schulwald kann gepflanzt werden!

Das Spendenprojekt der Klasse 7b für die Initiative „Wäller helfen - Rettungsaktion baumreicher Westerwald “ wurde durch die Ausweitung auf die gesamte Schulgemeinschaft mit großem Erfolg abgeschlossen. Den Schüler*innen und Lehrer*innen, Eltern sowie zahlreiche Spender*innen aus dem Freundes-, Bekanntenkreis und der Nachbarschaft der Westerburger Schüler*innen ist es gelungen, Spendengelder für mehr als 500 Bäume einzusammeln.

Damit ist der erste „Wäller-Helfen-Schulwald“ finanziert. Der „Konrad-Adenauer-Gymnasium-Wald“ wird seinen Standort in der Ortslage Langenhahn finden, und die initiierende Klasse des KAG wird bei der Anpflanzung aktiv mitwirken.

Den vier Klassen, die die meisten Spendengelder eingesammelt haben, winkt nach den Ferien eine Belohnung in Form eines zusätzlichen Wandertages mit dem Schwerpunkt rund um den Wald. Über diesen Waldtag dürfen sich nun freuen: die Klasse 6b, die 33 Bäume finanziert hat, die Klasse 6d mit 38 Bäumen und die Klasse 7b mit einer Spende von 58 Bäumen. Besonders fleißig gesammelt hat die Klasse 5c und kommt auf eine stattliche Summe von 250 gespendeten Bäumen.

Die Aktion zeigt mal wieder, wozu eine Schulgemeinschaft in der Lage sein kann. Die folgenden Generationen dürfen sich freuen, wenn in ein paar Jahren Ausflüge in den eigenen Wald, und wer weiß, vielleicht sogar in den schuleigenen Kletterwald erfolgen können. Alle Spenden, die über die 500 Bäume des „Schulwaldes“ hinausgehen, werden an  die Sebastian-Stahl-Stiftung weitergeleitet, die ebenfalls in Kooperation mit Wäller helfen e.V. einen Erinnerungswald mit 500 Bäumen anpflanzen möchte.

Ein herzliches Dankeschön allen Spenderinnen und Spendern, die die Aufforstung unseres Waldes ermöglicht haben!

Text: Nicole Pauly-Marz

Bild: Maja Tillmann