• Fassade Nebengebäude

  • Grafiti

  • Fassade Hauptgebäude 2

  • Fassade Nebengebäude 2

  • Mikroskopie

  • Fassade Hauptgebäude

27.09.2021: Lange Nacht der Politik für die Sozialkundeleistungskurse

Am Dienstag den 21.09. war für die Schülerinnen und Schüler der Sozialkundeleistungskurse der Jahrgangsstufe 13 die lange Nacht der Politik. Trotz eines für einige Schülerinnen und Schüler bereits langen Schultages, trafen sich die Kurse im Rahmen der Kooperation mit der Verbandsgemeinde im Projekt Schule in Verwaltung am späten Nachmittag in der Stadthalle in Westerburg, dem Sitzungsort des Verbandsgemeinderates.

Dort warteten bereits die Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien, um die interessierten Schülerinnen und Schüler über ihre Arbeit zu informieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Es ergab sich eine angeregte Unterhaltung, in deren Verlauf die Schülerinnen und Schüler auch über ihre Vorstellungen zum Leben in der Zukunft und deren Umsetzung durch die Kommunalpolitik sprechen konnten.

Nach einer kurzen Pause bot sich den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, als Zuschauer an der Verbandsgemeinderatssitzung teilzunehmen und so die Diskussionen zu den vielfältigen aktuellen kommunalpolitischen Problemen zu verfolgen und einen Einblick in die Arbeit eines Verbandsgemeinderates zu gewinnen. Dabei zeigte sich an der Vielzahl der Tagesordnungspunkte auch die Aufgabenbreite der kommunalen Politik.

Obwohl die Ratssitzung bis in den fortgeschrittenen Abend hineinreichte, fand der Verbandsgemeindebürgermeister Herr Hof noch die Zeit, um mit den Schülerinnen und Schülern das Erlebte zu erörtern und Fragen zu beantworten. Anhand der kritischen Fragen an Herrn Hof und der angeregten Diskussionen zwischen den Teilnehmern wurde das politische Interesse der Kursmitglieder und deren Engagement im gesellschaftlichen Alltag deutlich. So waren schon am Sonntag viele der Teilnehmer wieder als Wahlhelfer bei der Bundestagswahl tätig und leisteten so erneut ihren Beitrag für eine starke Demokratie.

An dieser Stelle danken wir den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement und den Verantwortlichen auf Seiten der Verbandsgemeinde für die Organisation und die Möglichkeit der Teilnahme.


Text und Bild: Jan Kraemer