• Fassade Nebengebäude

  • Grafiti

  • Fassade Hauptgebäude 2

  • Fassade Nebengebäude 2

  • Mikroskopie

  • Fassade Hauptgebäude

07.04.2022: Unterrichtsprojekt der 7a - "Warum tut Putin das?"

Diese und viele andere Fragen stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a am Konrad-Adenauer-Gymnasium, als sie nach den Winterferien Anfang März wieder zurück in die Schule kamen und die Welt sich seit dem 24. Februar stark verändert hatte.

Neben der Motivlage des russischen Präsidenten beschäftigte die Jugendlichen die Situation der Zivilbevölkerung in der Ukraine sowie der Flüchtlinge, die Erfolgsaussichten der ihre Heimat verteidigenden Ukrainer, die Bedeutung der NATO in diesem kriegerischen Konflikt und die Rolle Deutschlands. Eine häufig formulierte Sorge in den über 50 Fragen war die nach dem Ausbruch eines 3. Weltkrieges und das damit verbundene Übergreifen des Krieges nach Deutschland.

In einem fächerübergreifenden Unterrichtsprojekt der Fächer Bildende Kunst (Herr Wendel), Deutsch (Frau Jeuck), Geschichte (Herr Seelbach) und Religion (Frau Bathe) suchten die Schülerinnen und Schüler Antworten auf ihre Fragen in hauptsächlich digitalen Quellen und erstellten eine Ausstellung mit den Rubriken „Ukraine im Krieg“, „Russland im Krieg“, „Die NATO und der Krieg“ und „Deutschland und der Krieg“, die in den kommenden Wochen der gesamten Schulgemeinschaft in der Aula zur Verfügung steht.

Der Großteil der Fragen konnten von den Schülerinnen und Schülern beantwortet werden, manche jedoch wie die in der Überschrift formulierte oder das brutale Vorgehen der russischen Armee gegen Zivilisten ließen nicht nur die Jugendlichen sondern auch die beteiligten Lehrkräfte unbeantwortet und fassungslos zurück. Der Klasse war es zum Abschluss des Projekts ein Bedürfnis, den Wunsch nach Frieden für die Ukraine in einem Peacezeichen in der Aula zum Ausdruck zu bringen.

Text: Peter Seelbach

Bild: Christoph Simon