• Fassade Nebengebäude

  • Grafiti

  • Fassade Hauptgebäude 2

  • Fassade Nebengebäude 2

  • Mikroskopie

  • Fassade Hauptgebäude

Verabschiedungen und ein herzliches Dankeschön

Zum Ende des Schuljahres 2015/2016 verabschiedete sich das Konrad-Adenauer-Gymnasium Westerburg von mehreren KollegInnen und bedankte sich für deren vielfältiges Wirken.

Frau Wohnig war insgesamt 37 Jahre am Konrad-Adenauer-Gymnasium tätig. Schon früh hat sie sich für den Aufbau der Erlebnispädagogik engagiert. Ihre pädagogische Erfahrung brachte sie neben dem Unterricht auch in der Begleitung von insgesamt 22 Klassen- und Kursfahrten ein. Die Fachschaft Sport wünschte Ihr mit einem humorvollen und persönlichen Gedicht zu ihren Ruhestandsplänen - unter anderem Caravaning an der Nordsee - alles Gute.

Frau Schuster war drei Jahre bei uns tätig und mit ihren Fächern Deutsch und Ethik in vielen Lerngruppen eingesetzt. Sie ist auch im Kollegium und in Klassen- und Fachteams sehr gut integriert. Bedauerlicherweise ist es aus verwaltungstechnischen Gründen nicht möglich den Vertrag über 3 Jahre hinaus zu verlängern.

Herr Dr. Thomas unterrichtete im Fach Physik mit großer Flexibilität hinsichtlich seines Einsatzes in den Lerngruppen und des Stundenumfangs. Er wird seinen beruflichen Schwerpunkt zukünftig im Bereich der naturwissenschaftlichen Forschung haben.

Die drei Vertretungskräfte Frau Ehlgen (seit Februar), Herr Schneider (seit Mai) und Frau Brühl (seit Juni) werden im kommenden Schuljahr nach Betzdorf wechseln. Sie hatten vorwiegend Vertretungen für Kolleginnen und Kollegen übernommen, die in Elternzeit sind.

Die Schulleitung und - im Namen des gesamten Kollegiums - die Personalvertretung bedankten sich herzlich bei Frau Wohnig, Frau Schuster, Herr Dr. Thomas, Frau Ehlgen, Herr Schneider und Frau Brühl und wünschte Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg - ob im Ruhestand oder im Lehrerberuf - alles Gute.