Bibliotheksangebot

Die Schulbibliothek des Konrad-Adenauer-Gymnasiums ist im Nebengebäude in den Räumen U77, U78 und U80 untergebracht und umfasst etwa 15.000 Bücher, darunter etwa 2.000 Jugendbücher. Der Jugendbuchbestand wird ständig, auch in Abstimmung mit den Schülern, aktualisiert. Zusätzlich zum Buchbestand gibt es ein umfangreiches Angebot an  Fachzeitschriften. Ebenso steht den Nutzern eine große Auswahl  fremdsprachlicher Lektüre zur Verfügung.

In der Bibliothek können die Schülerinnen und Schüler sechs Rechner im Schulnetzwerk MNS +, mit Internet- und Druckeranschluss nutzen.

Zur Online-Recherche des Großteil unseres Buchbestandes gelangt man über diesen Öffnet externen Link in neuem FensterLink.

Für die Erstellung von Referaten, Facharbeiten und Besonderen Lernleistungen bietet die Schulbibliothek auch die Möglichkeit der "Fernleihe" an. Die gewünschten Medien werden beim Landesbibliothekszentrum in  Koblenz bestellt und an die Schulbibliothek geliefert. Die Entleihungen sind kostenlos, es fallen lediglich die Portokosten für die Rücksendung an. Für Medien, die die Landesbibliothek von anderen Bibliotheken anfordern muss, fällt zusätzlich zu den Rücksendekosten eine Fernleihgebühr von 1,50 € /Medium an.

In der Bibliothek gibt es eine gemütliche Sitzecke, die zum ausgiebigen Schmökern in den Freistunden einlädt.

Die Bibliothek ist von 9.00 bis 13.00 Uhr geöffnet und steht allen Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrpersonal zur Verfügung. Die Regelausleihzeit beträgt 14 Tage, eine Verlängerung ist jedoch möglich. Es können bei Bedarf auch andere Ausleihfristen abgesprochen werden. Bei Überschreitung der Leihfrist werden pro Buch und Tag 0,05 Euro als Ausleihnachgebühr berechnet.
Gerne hilft unsere Bibliothekarin, Frau Stahl, bei der Suche nach einem bestimmten Buch oder bei Recherchen zu bestimmten Sachthemen. Ein Team engagierter Schülerinnen und Schüler unterstützt Frau Stahl in den Pausen bei der Ausleihe.

Frau Stahl ist zu erreichen unter:
bibliothek(at)kag-westerburg.de


Klassenbesuche in der Bibliothek

In den Wochen vor den Herbstferien erlebten die Schüler der Stufe 5 eine Schulstunde der besonderen Art. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern kamen sie zu einem ausgedehnten Besuch in die Bibliothek. Einige der Kinder hatten in den letzten Wochen schon auf eigene Faust die Bibliothek erkundet. Manche um dort Hausaufgaben zu machen, andere hatten schon Medien entliehen. Im einführenden Gespräch erzählten viele Schüler mit Begeisterung über ihre eigenen Leseerfahrungen, ihre Bücher und deren Aufstellordnung im Bücherregal. Es wurde vom “ Kino im Kopf“ erzählt und von den kleinen Enttäuschungen, wenn man sich, nach dem Lesen des Buches, die Verfilmungen im Kino angeschaut hatte. Einige junge Leser vertrauten der Runde den zeitlosen Leserklassiker an: Lesen unter der Bettdecke  - weil man schon ermahnt wurde das Licht auszumachen. Im Anschluss fand ein Bibliotheksquiz statt. Aus einer Lostrommel durften die Schüler sich eine Nummer ziehen. Die dazugehörigen Fragen kamen aus den Bereichen Literatur und  Bibliothekswesen. Zur Auflockerung galt es auch Schätz- und Scherzfragen zu beantworten. Zur Hilfestellung bei kniffligen Themen konnte der Mitschüler- bzw. der Lehrerjoker gezogen werden. Im Anschluss an das Quiz erhielten die Mädchen und Jungen ihre neuen Bibliotheksausweise. Viele der im Seminarraum ausgestellten Bücher, die während der vergangenen Stunde immer mal wieder mit einbezogen wurden und die neugierig und teils begehrlich betrachtet wurden, fanden schnell den Weg zur Ausleihtheke. Dann wurde von allen interessiert der Büchereibestand in Augenschein genommen und der Leserausweis bei der folgenden Ausleihe erstmalig eingesetzt.

Text und Fotos: C. Stahl und C. Simon


Schulische Würdigung der Lesesommer-Teilnahme

Am Freitag, dem 13.09.2019, fand in der Schulbibliothek eine Abschlussveranstaltung des Lesesommers statt. Zahlreiche Schüler der fünften bis neunten Klassen erschienen mit ihren Urkunden, um das Ende des Lesesommers unabhängig von den „Heimatbibliotheken“ zu feiern und um an der Verlosung teilzunehmen. Organisiert wurde die Veranstaltung von einigen Mitgliedern des Büchereiteams unter der Leitung von Frau Stahl und Herrn Buchner als Vertreter der Fachschaft Deutsch. Vor der Verlosung hielt Frau Stahl eine kurze Ansprache zu den Themen Lesesommer und Lesen. Dann bekam jeder ein kleines Geschenk. Dank zahlreicher Sponsoren und der Unterstützung des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz mangelte es nicht an kleinen und großen Überraschungen: Die liebevoll verpackten Geschenke fanden großen Anklang unter den Schülern, die diese mit Begeisterung entgegennahmen. Während der Verlosung gab es Snacks und Getränke für alle. Zum Abschluss wurde noch ein Gruppenfoto gemacht.
Im Namen aller Beteiligten bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Stahl und Herrn Buchner für die Würdigung der Lesesommer-Teilnahme und für diese sehr schöne Veranstaltung.

Artikel: Janine Schmidt und Janina Nilges (9b)


Lisa-Marie Bauer aus der 6d hat den Vorlesewettbewerb der Sechstklässler am Konrad-Adenauer-Gymnasium gewonnen!

Auch dieses Jahr war es spannend bis zum Schluss, als in der wieder weihnachtlich ge-schmückten Bibliothek Nikolas Trabelski (6a), Siri Wolf (6b), Keshia Dorozalski (6c), Lisa-Marie Bauer (6d), und Paul Seelbach (6e) zeigten, was sie drauf haben und konzentriert um den Titel des „Schulchampions“ kämpften.

Hier einige Rückmeldungen: „Es hat viel Spaß gemacht.“, „Die Entscheidung war fair.“, „Alle waren sehr nett und für Verpflegung war auch gesorgt.“ „Generell war alles sehr spannend“, meint Siri dazu, „Es gab viele Tipps!“, ein anderer.

Dabei boten die vorgestellten Lieblingsbücher der ersten Lesung einen interessanten Einblick in die Vorlieben der  Leseratten von heute:
•    „Miles & Niles” von Jory John,
•    „Sommersprossen auf den Knien“ von Maria Paar,
•    „Dickes Fell“ von Moritz Matthies,
•    „Ein Sommer und vier Tage“ von Adriana Popescu,
•    „Harry Potter: Heiligtümer des Todes“ von der berühmten Schriftstellerin J. K. Rowling

Bewertet wurden das Textverständnis (Auswahl des Textausschnittes), die Textgestaltung (Wie bringe ich die Stimmung/das Geschehen dem Publikum nahe) und die Lesetechnik (Si-cheres und deutliches Vorlesen mit angemessenem Tempo und sinnvoller Betonung).

Nach einer kleinen Pause startete die zweite Lesung mit einem  gerade erst 2018 erschienenem „Überraschungsbuch“ aus dem Hanser-Verlag.
Der unbekannte Text von R. Montgomery mit dem Titel „Die Tornado-Jäger“ handelt von einem Jungen, der seinen über-fürsorglichen Eltern zu entkommen versucht.  Dieses Buch war von Anfang spannend... Nein, mehr, es „war sehr toll!“, und das fand nicht nur Nikolas, sondern alle. Wir haben es jetzt seit zwei Wochen in der Bibliothek zum Ausleihen!
Die siebenköpfige Jury, Stefanie Buchmayer, Christine Humberg, Alexandra Jeuck, Ralf Schmallenberg, Holger Peda, Ellen Größchen und Cornelia Stahl hatte es am Ende nicht ganz leicht, eine gerechte Wahl zu treffen und die Schulsiegerin zu küren. Am Ende überraschte eine Teilnehmerin mit dem Vorschlag: „Man könnte auch einen Wettbewerb für Lehrer machen.“
Dann müsste die Jury natürlich aus Sechsklässlern bestehen.


Vorlesetag 2018 kam gut an

Von Schülern für Schüler – unter diesem Motto veranstaltete die Schulbücherei unter der Leitung von Frau Stahl und Herrn Buchner ein Vorleseprojekt, bei dem ältere Schüler für Sechstklässler Bücher auswählten, vorstellten und eine Stelle vorlasen.

Dazu trafen sie sich am Mittwoch, dem 31. Oktober in der letzten Stunde in der Bücherei. Die 20 im Voraus ausgewählten Sechstklässler wurden in vier Gruppen aufgeteilt und starteten an verschiedenen Stationen in den Räumlichkeiten der Bibliothek, wo sich die Vorleser so verteilt hatten, dass jeder ungestört vorlesen konnte. Nach je zehn Minuten wurden die Gruppen getauscht und die Schüler konnten dem nächsten Vortrag zuhören. Ob Thriller, Fantasy, Spannendes oder Lustiges: Bei dieser Bandbreite war für jeden etwas dabei und die jungen Zuhörer lauschten gespannt. Auch die Lesenden, die aus den Klassenstufen 7-10 stammten, waren begeistert, wie neugierig die Jüngeren auf ihre Bücher waren. Zudem gab es von Schülern, die an diesem Tag nicht dabei sein konnten, bereits Anfragen, ob die Aktion nächstes Jahr wiederholt werden könne.


Ferienzeit ist (auch) Lesezeit!

Das Büchereiteam hat in den letzten Wochen die Verlagskataloge und die Bestsellerlisten durchgesehen. Das Ergebnis der Recherche sind viele neu angeschaffte Bücher, die nun zur Ausleihe bereitstehen. Zusätzlich steht uns als Leihgabe eine Bücherkiste aus einer anderen Bibliothek zur Verfügung.
Ein Besuch der Bibliothek wird sich lohnen!!

Leitet Herunterladen der Datei einListe der neuen Bücher


Die Favoriten der Ausleihe 2017

Gregs Tagebücher gehörten auch in 2017 natürlich wieder zu den Ausleihfavoriten. Platz 1, mit jeweils 15 Entleihungen: "Gregs Tagebuch 11: Alles Käse!" sowie "Gregs Tagebuch 10: So ein Mist!".

Platz 2, mit 14 Entleihungen, eroberte sich überraschenderweise ein Sachtitel:
Cupcakes & Muffins   
In diesem liebevoll gestalteten Backbuch mit exklusiver Ausstattung (Wattierter Einband und Silberschnitt) aus dem Naumann & Göbel Verlag finden sich die schönsten Mini-Kuchenrezepte für jede Gelegenheit.

Platz 3 (mit 11 Entleihungen) hält immer noch
Selection 1 .
Das Buch der Autorin Kiera Cass, 2013 erschienen, ist immer noch ein Ausleihfavorit. 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis?

Platz 3 (mit 11 Entleihungen)
Flawed – Wie perfekt willst du sein?
Der erste All-Age Roman der Autorin Cecelia Ahern. Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Lesertipp für 2018:
2017 erschienen und seit September in der Ausleihe (9 Entleihungen bisher):
„Nächstes Jahr am selben Tag“  von Colleen Hoover: Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide sind fasziniert voneinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Eine schöne, gut geschriebene Geschichte mit Tiefgang – einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. 


Lesesommer

Vom 4. Juli bis 13. September 2016 fand der Lesesommer Rheinland-Pfalz bereits zum neunten Mal statt. Mit 187 am Lesesommer beteiligten Bibliotheken konnte in diesem Jahr wieder ein neuer Rekord aufgestellt werden.

Ein Zertifikat für mindestens drei gelesene Bücher erhielten 13.300 Kinder und Jugendliche.

In der Schulbibliothek des Konrad-Adenauer-Gymnasiums wird jedes Jahr für den LESESOMMER geworben: Plakate weisen auf den Lesesommer hin, es liegen Informations-Flyer aus, Teilnahmekarten können mitgenommen werden und die  teilnehmenden Bibliotheken aus dem Umland werden bekanntgegeben.

Anfang Oktober fanden nun die letzten Abschlussveranstaltungen in den teilnehmenden Bibliotheken der Umgebung statt.

Am 27. Oktober waren die Leserinnen und Leser des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Westerburg, die erfolgreich am Lesesommer 2016 teilgenommen hatten, eingeladen, ihre Urkunden in der Bibliothek vorzulegen. Als Anerkennung gab es eine Verlosung, bei der jedes Los ein Gewinnlos war. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich sehr über die Geschenke und Gutscheine!


Es gibt was Neues!!! ... zum Entleihen

Felix Pistor (5d) freut sich besonders über die Star Wars- Bücher.

In den letzten Wochen wurden wieder viele neue Bücher in den Bestand aufgenommen. Einige der Neuanschaffungen sind mit kurzen Inhaltsangaben hier vorgestellt.

Schaut mal in die Bibliothek rein … es lohnt sich!

Klicken Sie bitte auf die Datei "Es_gibt_was_Neues" und laden Sie die Buchvorstellungen herunter!

Es gibt was Neues!

Ein Projekt der Klasse 5 b präsentiert sich in der Schulbibliothek

August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August.

„Wunder“ von Raquel J. Palacio ist ein unvergessliches Jugendbuch und eine gelungene Geschichte um Toleranz, Freundschaft und bedingungslose Liebe.  Dieses  wunderbare Buch ist eine Leseempfehlung für jedes Alter.

Die SchülerInnen der Klasse 5 b waren so begeistert von ihrer Deutschlektüre, dass sie ein Projekt rund um dieses Buch starteten. Das bisherige Ergebnis,  wie Plakate und  Flyer, kann in der Bibliothek angeschaut werden.  Am letzten Schultag, in der 1. Pause,  findet im Seminarraum der Bibliothek eine Lesung/Buchvorstellung der Klasse 5b zum Buch statt,

Dieses Buch und viele andere mehr stehen jetzt neu in der Bibliothek zur Ausleihe bereit.


Impressionen aus der Schulbibliothek