Fassade Nebengebäude 2
Fassade Hauptgebäude

31.01.2024: Schulwettbewerb „Jugend debattiert“

Vier Schüler/innen unserer Schule haben sich beim Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ für den Regionalentscheid qualifiziert. Bei dem Format „Jugend debattiert“ geht es darum, in einer 24-minütigen Debatte seine Position zu einer Streitfrage mit überzeugenden Argumenten zu vertreten. Bewertet werden hierbei Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit, Sachkenntnis und Überzeugungskraft.

In der Sekundarstufe I debattierten Aaron Weiße, Marius Böhle, Kari Preuschoff (alle 10b) und Andrew Zadro aus der 9a die Streitfrage: „Soll an Kinder und Jugendliche gerichtete Werbung für ungesunde Lebensmittel verboten werden?“ Die Jury lobte die gute Gesprächsfähigkeit aller Teilnehmer/innen und die Gesamtleistung aller Beteiligten. Vor allem Aaron Weiße (Platz 1) konnte durch seine sehr gute Sachkenntnis und Gesprächsfähigkeit überzeugen. Auch Kari Preuschoff (Platz 2) argumentierte besonders überzeugend und beeindruckte so ebenfalls die Jury sehr. Die Jury wurde auch in diesem Jahr aus drei Lehrer/innen gebildet, die mit dem Format „Jugend debattiert“ schon länger vertraut sind. Frau C. Kraemer, Frau Goldhorn und Herr Schmidt kürten die Schulsieger/innen beider Altersstufen.

Die Debattanten der Sekundarstufe II (Nora Schäfer, Mariella Gläßer, Finn Schönherr und Christian Uwira) diskutierten die Frage, ob während der Probezeit beim Führerschein ein Nachtfahrverbot gelten soll. Auch hier gelang es den Debattanten mit vielen Argumenten und eigenen Erfahrungen zu überzeugen und die Gegenseite herauszufordern. Besonders Christian Uwira (Platz 1) aus der MSS12, der zum wiederholten Mal bei Jugend debattiert teilnimmt und Nora Schäfer, (Platz 2) ebenfalls MSS 12, überzeugten mit ihrer Gesprächsfähigkeit.

Demokratie ist - wie wir aktuell beobachten -  keine Selbstverständlichkeit, sondern sie braucht ständigen Einsatz. Eine gute Debattenkultur jedoch ist das Fundament einer jeden Demokratie. Die Fähigkeit, sich sachlich und kritisch mit einer anderen Position auseinanderzusetzen, ist zurzeit wichtiger denn je. Alle Debattanten konnten diese Fähigkeit eindrucksvoll demonstrieren und leisten somit einen wichtigen Beitrag, das Zusammenleben in unserem Land konfliktfreier und respektvoller zu gestalten.

Wir wünschen Aaron, Kari, Christian und Nora viel Erfolg bei dem Regionalwettbewerb am 29.02. in Dernbach. Außerdem ermutigen wir die talentierten Debattanten, die sich dieses Mal noch nicht qualifizieren konnten, im nächsten Jahr wieder am Wettbewerb teilzunehmen. Es lohnt sich!

Text : Cornelia Kraemer, Aline Goldhorn

BIlder : Aline Goldhorn

Aktuelle Termine

01.03.2024: Letzter Schultag MSS 13

07.03.-08.03.2024: MINT on Tour

Jahrgangsstufe 8

15.03.2024: Mündliches Abitur

unterrichtsfrei

18.03.2024: Mündliches Abitur

unterrichtsfrei

22.03.2024: Abiturfeier

Übergabe der Abiturzeugnisse